Der Weg zur effektiven Lernmethode

Allgemeine Tipps


• Die Musterprüfung der betreffenden Hochschule vorher analysieren.
• Wortschatz verbessern
   • eine Möglichkeit benutzen von Karteikarten.
   • Deutsch – Deutsch Wörterbuch benutzen
• Benutzen sie farbige Textmarker.
• Führen sie die viele Unterhaltungen mit veschiedenen Personen über verschiedene Themen
• Lesen sie viel obwohl sie nicht richtig verstehen. Markieren sie die unbekannten Wörter und analysieren sie die Grammatik Struktur von diesen Sätzen.
  • Leseverstehen
  • Hörverstehen
  • Textproduktion
  • Grammatik

• Die Texte sind meistens aktuelle Themen deswegen lesen sie viel Zeitungen oder Artikel mit vielen Allgemeinen Themen (z. B. Wirtschaft, Kultur, Bildung in Deutschland, Studien)

• Benutzen sie farbige Textmarker und markieren sie die wichtigen Worte und Textzeilen.

• Meistens hören sie den Text zweimal. Nachdem ersten mal hören bekommen sie den Aufgabenbogen.


• Beim erstenmal hören sie gut und gleichzeitig machen sie kurze Notizen (Tipp: Sie können um Zeit zu sparen manche Wörter durch kurze Zeichen ersetzen.)

• Beim zweitenmal hören können sie den Rest der Fragen besser beantworten oder korrigieren. (hängt von den Personen ab wie schnell die Fragen verstanden werden.)

• Fernsehen zu schauen ist sehr hilfreich (z. B. 3-sat, n-tv ,Phoenix…usw). Diese haben sehr gute Dokumentarfilme und Nachrichten.

• Deutsche im Alltag beobachten.

• unterwegs mit Podcasts deutsch verbessern

• folgende gute Podcasts;swr2 99 Sekunden Wissen

* *Deutsche im Alltag – Deutsche Welle


• Die meisten Studierenden fürchten den Teil Textproduktion, weil in 1 Stunde 200 bis 400 Wörter geschrieben werden müssen. (abhängig von der Hochschule).

• Fast jede Textproduktion besteht aus Einleitung, Überleitung, Grafikbeschreibung, Vorteile/Nachteile, Zusammenfassung. Für jeden einzelnen Punkt benutzen sie die Redemittel. Folgende Beispiele Redemittel

• Es gibt sehr viele Redemittel. Wählen sie einige beliebige Redemittel aus und benutzen sie immer wieder dieselben bei den Textproduktionen.

• der Text muss gut strukturiert sein, damit sie mehr Punkte bekommen können . Aus diesem Grund ist von Vorteil, die Wörter mit Konjunktionen zu verbinden (z. B. weil, während, aber, Hinzu kommt, dass ,…usw)

• Man sollte nicht immer gleiche Worte benutzen sondern verschiedene Wortwahl nehmen (Synonym) z.B. machen ←–> tun , benutzen <—> verwenden , kritisieren ←> Kritik üben

• vielfältige Grammatik verwenden ( z.B. relative Sätze, Passiv und Konjunktiv II)

• möglichst keine Sätze in anderen Textteil wiederholen.

• Dieser Teil ist kurz dauert ca 30 Min. Man muss die Sätze umformen ( aktiv <-> passiv , Konkjfhsf ).

• üben sie viel mit Grammatikbücher. (Empfehlung: Übungsgrammatik für die Mittelstufe und Grundstufe)

   

95% Complete (success)

Redemittel


  • Begründungen
  • Folgen nennen
  • Vor- und Nachteile nennen
  • Definitionen einleiten
  • Auferzahlungen
  • Grafikbeschreibung
  • Zusammenfassung – Mündlich
  • …lasst sich auf…zurückführen
  • …ist mit…zu erklaren
  • … führt/führen zu…
  • …hat/haben ..zur konsequenz
  • als pozitif kann man ansehen, dass…
  • ein weiterer Vorteil/Nachteil ist…
  • auf der einen Seite…
  • einerseits….andereseits
  • Unter X versteht man…
  • X bedeutet, dass…
  • X ist …
  • Ausserdem
  • zudem
  • darüber….. hinaus
  • Hinzukommt, dass…
  • Die Grafik zeigt, …
  • Laut der Grafik kann man feststellen, dass…
  • in der Grafik geht es um…
  • Es geht um die…
  • Es werden Gründe genannt,…
  • Es gibt 2 wichtig Begriffe, die im Text vorkommen…
  • Der Text spricht von einem …
  • Es geht auch darum, …
  • Ein Grund ist z.B. …